Samstag, 2. Juni 2018

Nähanleitung für eine Ananas - Wandbild - Wandquilt


Dieses kleine Wandbild lag jetzt über ein Jahr auf meinem Nähtisch. Manchmal macht man sich zu viele Gedanken um etwas, nur weil man seinen Perfektionismus (Herrn P.) nicht einfach mal beiseite schieben kann. Ich hab Herrn P. jetzt mal vor die Tür gesperrt und das Ding gestern und heute fertig gemacht. :-)

Größe: 30 cm x 50 cm

Zuschneiden: 

Quadrate zu je 6,5 cm x 6,5 cm
30 x weiß // 4 x grün // 16 x gelb

Quadrate zu je 9 cm x 9 cm
5 x weiß // 3 x grün // 2 x gelb
diese jeweils einmal diagonal teilen, sodass viele (10 weiße // 6 grüne // 4 gelbe) Dreiecke entstehen.

Anhand des nachfolgenden Bildes erst in Reihen, dann zur kompletten Ananas zusammennähen.


Wenn alles zusammen genäht und schön gebügelt ist, wird das Vlies auf die Rückseite dieses soeben genähten Teils aufgebügelt. Dafür braucht es natürlich ein aufbügelbares Vlies.

Jetzt einen Rückseitenstoff in der Größe 35 cm x 55 cm auswählen. 
Der Rückseitenstoff sollte immer ein wenig größer sein, damit nach dem Quilten an allen Seiten noch genügend Stoff da ist, oder weil es so einfach einfacher ist. 

Den Rückseitenstoff mit der rechten (das ist die schöne Stoffseite, die bedruckte, die mit den Motive, die mit mehr Farbe... :-)) Stoffseite nach unten auf den Tisch legen. 

Darauf jetzt das Top, also die Ananas mit dem aufgebügelten Vlies drauf legen und mit Nadeln feststecken, heften (mit einem vorzugsweise nicht so schönen, oder alten Faden die Teile groß in großen Stichen miteinander verbinden) oder mit Sprühkleber fixieren.


Jetzt kann gequiltet werden. Dies kann man per Hand machen, oder mit der Maschine. Ich hab mit der normalen Nähmaschine mit einem Obertransportfuß (Dieser Nähfuß transportiert den Stoff auch von oben durch die Maschine. So kann nix mehr verrutschen.) gequiltet.


Wenn alles fein gequiltet ist:

Streifen in 7 cm Breite und 170 cm (1 x der Umfang + 10 cm) für die Einfassung schneiden. Ich hatte drei Streifen, die mußten dann erst zu den 170 cm zusammen genäht werden. Dann alles links auf links zu 3,5 cm x 170 cm bügeln und wie oben füßchenbreit annähen. 

Eine genaue Anleitung zum annähen des Bindings / der Einfassung hab ich hier für Euch im BLOG 



Da mir vom Binding noch ein bisschen Stoff übrig geblieben ist, hab ich zwei Streifen über Eck gelegt und diese zusammen mit dem Binding angenäht. 
Jetzt kann ich einen Stab einspannen und hab so eine schöne Aufhängung für das Wandbild.


Die Einfassung näh ich zu 99% mit der Hand an. Dies ist einfach schöner und eine entspannende Handarbeit vor dem Fernseher. :-)








Stoffe gibt es bei mir im Stoffladen oder im Onlineshop: Quilt Villa Onlineshop 

Vlies hab ich hier: Vlies im Onlineshop
Ich hab das H630 von Freudenberg verwendet: hab ich hier für Euch

Die schönen Klammern beim Rand annähen: hab ich hier
Die sind wunderbar und ein super Ersatz für Stecknadeln.

Sprühkleber hab ich auch für Euch: Hier im Shop

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nähen.
Wenn Fragen auftauchen, bitte einfach eine Mail senden.

Viele Grüße

Eure Christine


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen